aktuelles

Nov 2014

Expertise in der Fluchtwegesicherung

Im Oktober 2014 legten die siganet-Mitarbeiter Detlef Vinke und Martin Schwenken erfolgreich die Prüfung „Sachkundiger  für Notausgänge und Fluchtwegsicherungen“ des Bundes- verbandes Sicherheitstechnik e.V. (BHE) ab. Hierbei handelt es sich um die Auffrischungsschulung, die alle 5 Jahre vorgeschrieben ist.
Zum Hintergrund: Im Gefahrenfall müssen Türen, die den Abschluss von Flucht- und Rettungswegen darstellen, einwandfrei funktionieren. Sie verhindern die Ausbreitung von Rauch und Feuer und geben Flucht- und Rettungswege frei. Um diese Funktion gewissenhaft erfüllen zu können, müssen sie von Sachkundigen in Betrieb genommen und jährlich überprüft werden.
Diese regelmäßige Überprüfung der Systeme durch Sach- kundige ist von den Herstellern vorgeschrieben und dient der Erfüllung der Sorgfaltspflicht und Rechtssicherheit auf Seiten der Betreiber.
Das BHE-Seminar vermittelt Fachkenntnisse in folgenden Bereichen:
1) Übersicht der Vorschriften/Rechtsprechung
2) Alle Information und Wissen bezüglich Notausgänge
3) Handhabungstest Fluchtwege
4) Fluchtwegesicherung/elektrische Verriegelung von Türen in Rettungswegen
5) Kombinierte Systeme/Verknüpfung mit anderen Fachbe- reichen (Brand, ZK, Video u. A.)
Weitere Informationen über den BHE und die Fachseminare erhalten Sie unter: www.bhe.de

Fotos: Uwe Sülflohn, Waltrop