aktuelles

Jul 2014

Gebäude X der Universität Bielefeld eröffnet

Die Universität Bielefeld eröffnete feierlich das Gebäude X. Der Neubau bildet die Grundlage für die Modernisierung des in den 1970er-Jahren erbauten Hauptgebäudes.
Das Gebäude X gliedert sich in einen zweigeschossigen Sockel mit vier mehrgeschossigen Ringen, in denen sich die Fakultäten befinden. Das Gebäude bietet Raum für die Mensa, Hörsäle, Seminarräume und für die Fakultäten u.a. für Geschichtswissenschaften, Philosophie, Theologie und Soziologie sowie für die zugehörigen Fachbibliotheken. Die Bielefelder Graduate School in History and Sociology, das Institut für Wirtschafts- und Technikforschung sowie das Interdisziplinäre Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung sind ebenfalls im Neubau untergebracht.
Die von siganet geplante integrale BACnet-basierte Gebäudeautomation sorgt für einen ressourcenschonenden, energieeffizienten und wirtschaftlichen Betrieb.
Die Raumlufttechnischen Anlagen werden bedarfsgeführt in Abhängigkeit der Belegung und Raumluftqualität gesteuert. In Verbindung mit der Betonkernaktivierung wird ein behagliches Gebäudeklima erzielt.

Leistung: Gebäudeautomation und elektronisches Schließsystem
Fertigstellung: Juli 2014
BGF: 74.900 m²
NF: 27.500 m²
Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Bielefeld
Projektleitung: Detlef Vinke

Fotos: Universität Bielefeld | Jörg Albano-Müller, Münster