aktuelles

Jun 2015

siganet leistet aktive Richtlinienarbeit im VDI

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hat im Dezember 2014 zum wiederholten Mal siganet-Geschäftsführer Holger Wallmeier in den Richtlinienausschuss VDI 3814 Gebäude- automation berufen. Aufgrund von Widersprüchen in den bestehenden Regelwerken beschloss der VDI die Erneuerung der Richtlinienreihe. Ende 2016 soll die neue Fassung als Entwurf vorliegen.
Die erste Regel der Technik für die Gebäudeautomation erschien bereits im Jahr 1977 mit der Richtlinie VDI 3814 Blatt 1. Einige Teile der überarbeiteten Fassung aus den frühen 1990er-Jahren wurden 2004 in die erste weltweit geltende Norm für die GA, die DIN EN ISO 16484, übernommen.
Der VDI, aber auch andere Organisationen, haben in den vergangenen Jahren weitere Regelwerke entwickelt und darin technologische Weiterentwicklungen aufgenommen. Dieses teilweise parallele und nicht abgestimmte Vorgehen von Experten unterschiedlicher Fachrichtungen führte zu Dopplungen und Widersprüchen sowie Unklarheiten bei der Verwendung von Fachbegriffen in den Regelwerken. Ziel der Arbeit des Richtlinienausschusses ist es nun, die Regeln der Technik für die Gebäudeautomation zu bündeln, zu vereinheitlichen und zu vereinfachen.
Das Richtlinienwerk soll zukünftig die bestehenden Richtlinien VDI 3814 Blatt 1 bis Blatt 7 und VDI 3813 Blatt 1 bis Blatt 3 ablösen. In sechs Blättern sollen die Aspekte Grundlagen, Planung, Funktionen, Arbeitsmittel, Energieeffizienz und Qualifizierung von Personal abgebildet werden.

Foto: Uwe Sülflohn, Waltrop