Rechenzentrum Göttingen

Die Georg-August-Universität und die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG) möchten zusammen mit der Max-Planck-Gesellschaft und der Universitätsmedizin am Wissenschaftsstandort Göttingen ein gemeinsames Rechenzentrum errichten. Der Baustart erfolgte im November 2017.

Im Rechenzentrum werden zwei Maschinenraumebenen realisiert. Ein begehbarer Doppelboden ermöglicht eine optimale Nachinstallierbarkeit sowie Versorgung und Kühlung der IT-Geräte. Die beiden Ebenen nehmen einen luft- sowie einen kalt- und heißwassergekühlten HPC-Bereich auf. Zudem werden mit vollständig redundanter Systemtechnik unterschiedliche Verfügbarkeitsklassen bis zur Hochverfügbarkeit realisiert.

Für die Steuerung und Überwachung aller gebäudetechnischen Systeme ist siganet von der Feld- bis zur Management- und Bedienebene verantwortlich. Im Operatorraum werden die gewerkeübergreifenden Warn-, Stör- und Wartungsmeldungen aus den gebäudetechnischen
Anlagen auf LCD-Monitorwänden und Leitstellentischen übersichtlich zur Anzeige gebracht.

LeistungenGebäudeautomation, Sicherheitstechnik, AV-Medientechnik, Netzwerke
AuftraggeberUniversität Göttingen
Bildagn

Ähnliche Projekte und Artikel